Aktuelles 2015

Nikolausfeier 2015

Team 1 in Delbrück

Renovierung im Aufenthaltsraum von der Jugendabt.

Die Jugendabteilung unseres Vereins renovierte in den Herbstferien unseren Aufentalsraum. Es musste viel erneuert, gestrichen oder geputzt werden. Mit tatkräftiger Hilfe der Jugend und dem ein oder anderen Schweißtropfen erstrahlt der Aufentalsraum jetzt in ganz neuen Licht. Die Wände wurden gestrichen, Holzleisten lasiert, neue Gadienen angebracht, Decke wieder zum Strahlen gebracht und alles schön Sauber gemacht. Pünktlich zur Fuchsjagt mit anschließenen Reiterball war alles Fertig und die restlichen Vereins Mitglieder waren sichtlich begeistert.

Von Kim-Sophie L.

Fuchsjagd

 

Herrliches Reitsportwetter, ideales Geläuf im freien Gelände und auf der heimischen Reitanlage sowie beste Laune der beteiligten 24 Reiter nebst ihren Pferden – das waren die Zutaten für einen erfolgreichen Herbstritt 2015 des Reit- und Fahrvereins Alverskirchen-Everswinkel und die anschließende Fuchsschwanzjagd.

Herbstritt-Master Burchard Schlüter übernahm das Kommando über die Pony- und die Großpferde-Reiter, die sich auf dem Hof von Karl und Annette Große-Erdmann trafen. Nach dem ersten obligatorischen Satteltrunk und dem Startsignal aus dem Horn ging es los. Die Jagdhornbläsergruppe, Kinder, Marketenderinnen und Gäste nahmen im begleitenden Planwagen Platz und ließen sich durch die Bauerschaft Müssingen chauffieren. Das Deutsche Rote Kreuz übernahm den ehrenamtlichen Rettungsdienst, es kam aber zum Glück zu keinem Hilfseinsatz.

Insgesamt 15 Kilometer hatten die Reiter und Pferde rund um den Hof Schulze Zurmussen und durch die Bauerschaft Erter zu bewältigen, inklusive weiteren Satteltrunk-Proben bei Karl Schniederskötter und August Schwermann. Durch das Gewerbegebiet, vorbei an Haus Langen, über die Alverskirchener Straße führte die Strecke zurück zur vereinseigenen Reitanlage. Burchard Schlüter konnte melden: Keine besonderen Vorkommnisse. Alles bestens verlaufen.

Der Vereinsvorsitzende Peter Grunert gab dann den Außenplatz für das diesjährige Fuchsschwanz-Greifen frei.

Mit rasanten Ritten im forschen, vollen und manchmal waghalsig erscheinenden Galopp ermittelten die beiden Gruppen in getrennten Wettbewerben die diesjährigen Fuchsmajore. Am Ende lagen, wie bereits im Vorjahr, weibliche Majore ganz vorne: Bei den Ponys löste Diane Linnemann ihre Kameradin Anna Peikert ab, Pia Vadder wurde neue Majorin der Großpferdreiter als Nachfolgerin von Tanja Scholz-Ludwig. Nach der Jagd und dem Ausritt erhielten die Reiter und ihre Gäste eine willkommene Stärkung mit Suppe und Getränken im kaminerwärmten Vereinsheim.

Team 3 in Sendenhorst

Völkerball Turnier -ein voller Erfolg

Im August fand bei uns an der Reithalle ein Vereins internes Völkerball Turnier statt. Wegen den zunächst schlechten Wetter Bedingungen, wurde das Spielfeld in die Halle verlegt. Von Spiel zu Spiel wurde die Stimmung immer besser, es hatten offensichtlich alle viel spaß am Spielen und anfeuern. Als nun auch die Sonne herraus kam und der Sieger fest stand, schmissen wir den Grill an und ließen den Abend mit leckeren gekühlten Salaten und guter Laune ausklingen.

Von Kim- Sophie L.

Frühaufsteher gefragt

Everswinkel/alverskirchen - 

Vier Tagen lang steht ab Donnerstag der Reitsport im sportlichen Mittelpunkt Everswinkels. Der Reit- und Fahrverein Alverskirchen-Everswinkel hat zu seinem jährlichen Turnier eingeladen und kann sich auf einen großen Zuspruch freuen. Und passend dazu hat sich der Sommer angekündigt.

 

 

Bis hin zur mittelschweren Klasse M reichen die Prüfungen in Dressur und Springen. Sportliche Höhepunkte sind deshalb auch die abschließenden Wettbewerbe am Sonntag, eine Dressur (ab 16 Uhr) und eine Springprüfung, die mit Stechen ausgeschrieben ist (18 Uhr).

Zum Programm gehören auch zahlreiche Dressurprüfungen in den beiden Hallen. Am Sonntag geht auch der Sparkassen-Dressurpokal in seine zweite Runde. Den Auftakt hatte beim Pfingstturnier in Vornholz Titelverteidiger RFV Gustav Rau Westbevern gewonnen, der RFV Alverskirchen-Everswinkel war Fünfter und will die Gelegenheit nutzen, auf der eigenen Anlage Boden gutzumachen. Die zweite Wertungsprüfung des Dressurpokals beginnt am Sonntag um 13 Uhr und wird auf L-Niveau durchgeführt.

Frühaufsteher sind gefragt, wenn die Großveranstaltung am heutigen Fronleichnamstag beginnt, denn schon um 7 Uhr stehen die ersten Dressurprüfungen in der Halle und die ersten Springen unter freiem Himmel auf dem umfangreichen Zeitplan. Am Freitag geht es um 17 Uhr weiter, am Samstag um 7.30 Uhr und am Sonntag wieder um 7 Uhr.


Vier Tage im Zeichen des Reitsports

Everswinkel - 

Sie sind bestens vorbereitet für das große Reitturnier in Everswinkel: der Vorstand und das Helferteam des Reit- und Fahrvereins Alverskirchen-Everswinkel. Viele Reitsportler aus der Region sorgen vom heutigen Donnerstag bis zum Sonntag für ein viertägiges umfangreiches wie attraktives Programm.

 

Vereins-Vorsitzender Peter Grunert freut sich mit seinen Vorstandskolleginnen Christina Schlüter und Tanja Sommerhage auf dieses Großereignis. Das Wetter scheint mitzuspielen, die Anmeldezahlen versprechen wieder großen Pferdesport.

Grunert tritt als Vorsitzender erstmals zum Traditions-Turnier vor die Mikrofone: „Unser traditionelles Turnier mit über 2 000 Starts in Dressur und Springen auf der Reitanlage im Sportpark Wester hat die Kapazitätsgrenze erreicht.“ Stolz ist der Reitervereins-Chef darüber, dass wieder viele Sponsoren den Verein unterstützen. Dazu gehört auch die Volksbank Everswinkel. Mit deren Unterstützung konnte der Parcours rechtzeitig vor dem Turnierwochenende optimiert werden – auch Filialleiter Berthold Buntenkötter und Grunert legten Hand an, heißt es in einer Presseinformation.

Springsportlich ist der Höhepunkt auch am Sonntag mit dem abschließenden Springen der Klasse M, dem Preis der Vereinigten Volksbank Münster eG. Dafür haben in dem 49 köpfigen Starterfeld neben den international bekannten Vielseitigkeitsreitern Sara Algotsson-Ostholt und Andreas Ostholt auch Kendra Claricia Brinkop und Jörg Brinkmann ihren Start in Everswinkel angekündigt. Doch Grunert versichert, dass diesen Topreitern auch die heimischen Reiter Stefan Böckmann und Georg Koll alles auf dem Rücken der Pferde geben werden. „Damit ist für Spannung gesorgt.“ Damit die Veranstaltung rund läuft, sind viele Helfer im Einsatz, die sich auch um das leibliche Wohl der Zuschauer kümmern werden.


Voltigier Wochenende April

Everswinkel - 

Ein intensives Trainingswochenende stand jüngst für die Voltigierer des Reit- und Fahrvereins Alvers­kirchen-Everswinkel auf dem Programm. Nachdem morgens die Betten der Kinder aufgebaut worden waren, ging es in die benachbarte Turnhalle der Waldorfschule zum Konditions- und Krafttraining, wobei die Kinder nach Alter und Leistungsstand in zwei Gruppen aufgeteilt wurden.

 

 

Nach einer kurzen Mittagspause folgten Turnen und Dehnen, und nach einer Kuchenpause am Nachmittag absolvierten die Kinder unter der Leitung von Diana Harhoff eine Theoriestunde zum Thema „Rund ums Pferd“.

Am Abend stand schließlich ein „Überraschungsabend“ an, der vom Jugendvorstand durchgeführt wurde. Die Kinder mussten einen Parcours im Eierlauf absolvieren, wobei es drunter und drüber sowie im Slalom ging. Anschließend mussten sie nach einem Apfel tauchen und ein Gummibärchen aus dem Mehl holen. Abschluss war ein kleiner nächtlicher Spaziergang rund um den Sportplatz Wester.

Am folgenden Tag starteten die Voltigierer mit einigen Übungen auf dem Holzpferd, bevor es nach dem Mittagessen auf das Pferd ging. Das gesamte Wochenende wurde von Julia Grunert organisiert und mit Hilfe des Jugendvorstandes und weiteren engagierten Helfern durchgeführt.